Entwicklung

Labordatenbank Versionsverzeichnis

Eine Beschreibung der letzten allgemeinen Erweiterungen / Änderungen / Korrekturen an der Labordatenbank.

2024.04

24.01.2024

E-Rechnungen mit der Labordatenbank erstellen
Die EU-Richtlinie 2014/55/EU verpflichtet öffentliche Auftraggeber und deren Lieferanten in Europa, E-Rechnungen ausstellen zu können. Mit dem Labordatenbank Updateinfo 2024.04 folgen die PDF-Rechnungen aus der Labordatenbank jetzt dem EU Standard für E-Rechnungen ZUGFeRD 2.2.
Die E-Rechnung kann in den Systemeinstellungen unter Rechnungen aktiviert werden und erfordert, dass bei jedem Rechnungsempfänger der Ländercode ausgewählt ist.




Neue Probenansicht
Die Probenansicht wurde aktualisiert, sodass die Probenstammdaten auf großen Bildschirmen rechts angeordnet erscheinen. Weiters sind Parameter, Dateien, Berichte, zugehörige Proben, usw. jetzt in Karteikarten angeordnet.
Die Probenansicht folgt damit der gleichen Darstellung wie bei den Aufträgen, Kunden, Prüfmittel, usw.




Audit Trail Verlauf
Durch Klick auf Verlauf anzeigen (bei jedem Datentyp links unten) wird der zugehörige Audit Trail jetzt direkt auf der Seite angezeigt.

Auswertungen: Generierte PDFs automatisiert per Email verschicken
Im automatischen Versand von Emails per Auswertungen, können jetzt auch generierte PDFs wie z.B. Rechnungen und Berichte (auch bevor diese unterschrieben sind), Arbeitsblätter, Bestätigungen von online Anfragen, usw. automatisiert per Email verschickt werden.

Change Requests
Mit Change Requests können Änderungsanforderungen durch Ihre Labordatenbank Kundenbetreuer erfasst und die Ausführung verwaltet werden.

Zugriffsrechte Übersicht
Die Zugriffsrechte Übersicht zeigt jetzt den Status des Zugriffs je Mitarbeiter farblich gekennzeichnet an. Weiters werden nun auch die hinterlegten Mitarbeitericons oberhalb der Tabelle angezeigt.



gibt an das der Zugriff über eine Mitarbeitergruppe freigeschaltet ist.
gibt an das der Zugriff direkt für einen Mitarbeiter freigeschaltet ist.
gibt an das dem Mitarbeiter eine Qualifikation fehlt.
gibt an das kein Zugriff besteht da der Mitarbeiter nicht freigeschaltet ist bzw. in keiner freigeschalteten Mitarbeitergruppe vorkommt.

Risikobewertung: Validierung der Zugriffsrechte
Die Validierung der Zugriffsrechte berücksichtigt jetzt auch die Mitarbeitergruppen, Qualifikationen und ob ein Mitarbeiter archiviert ist.
In früheren Versionen wurde dies in der Validierung der Zugriffsrechte nicht berücksichtigt. Dies kann nun zu einer Abweichung in der Validierung der Zugriffsrechte führen.