Etiketten drucken


Mit der Labordatenbank können Sie automatisch Etiketten Probeninformation, Barcode oder QR-Code erstellen.
Die Probe kann dann mit handelsüblichen Scannern eingelesen oder an Arbeitsstationen eingebucht werden.
Variante 1: Der Etikettendrucker ist über USB mit dem PC verbunden wo die Labordatenbank genutzt wird angeschlossen und der Druckertreiber des Etikettendruckers ist installiert.
Für diesen Fall werden die Etiketten von der Labordatenbank als PDF im Format der Etikette ausgegeben. Um dies einzustellen, brauchen wir die Abmessungen der Etiketten (z.B. 30mm x 60mm) und den Inhalt der Etiketten (Probenr., Bezeichnung,...).

Variante 2: Netzwerketikettendrucker
Wenn es sich um einen Netzwerketikettendrucker handelt können Sie von jedem PC oder Tablet aus Etiketten mit der Labordatenbank ausdrucken.
In diesem Fall übertragen wir die Etiketten in Form einer CSV-Datei an den Netzwerketikettendrucker. Die CSV-Datei wird hierzu auf einen SFTP Server gespeichert der mit dem Etikettendrucker in Verbindung steht. Hierzu muss Ihre IT-Abteilung einen entsprechenden SFTP Server bereitstellen.

Etiketten mit Barcode oder QR-Code LIMS

Sie können an folgenden Stellen Etiketten drucken:

1) Direkt nach Anlegen der Probe über das Kontext-Menü
2) Für eine einzelne Probe
3) Für alle Proben eines Auftrags
4) Für eine Auswahl einer Vielzahl Proben
5.) Bei Bedarf sind auch Etiketten für Aufträge, Prüfmittel, Chargen,... möglich

Tipp 1: Richten Sie sich einen Filter ein (z.B. Alle Proben von heute aus dem Bereich Mikrobiologie mit Status 'angelegt')
Tipp 2: Geben Sie neben dem Barcode bzw QR-Code auch für das menschliche Auge lesbare Informationen auf das Etikett(z.B. Probennummer, Kunde oder auch angeforderte Analysen als Text mit aus.


Zum Verarbeiten der QR-Codes empfehlen wir folgende Tools:
  1. Verwenden Sie die integrierte Kamera-App auf Ihrem Smartphone oder Tablet mit iOS oder Android in aktuelller Version. Probieren Sie es aus: Nehmen Sie Ihr Smartphone oder Tablet zur Hand, öffnen Sie die Kamera als ob Sie ein Foto machen würden, und halten Sie es auf das oben dargestellte Etikett.
  2. Oft sind auch eigene Apps wie z.B. "ScanKey" zum direkten Verarbeiten der eingescannten Codes hilfreich.
  3. Z.B.: auf einem iPad, können auch Kurzbefehle erstellt werden, wo durch das einscannen eines QR-Codes automatisch ein Arbeitschritt ausgelöst wird (siehe Abb.). Details zum erstellen von Kurzbefehlen auf einem iPad finden Sie unter: Apple Support Kurzbefehle




Allgemeines

Einführungsphase

Mitarbeiter

Aufträge

Proben

Probenvorlage

Berichte

Berichtstabellen Editor

Kunden

Kundenzone (optional)

Anlagen

Angebote

Rechnungen

Parameter

Rechnen mit Parametern

Schnittstellen

Prüfpläne / Grenzwerte / Spezifikationen

Dokumentenlenkung

Prüfmittel

Material

Mitarbeiterschulungen

8D-Report

Sonstiges

Lieferantenbewertung